Dienstag, 16. April 2019

Frankfurts Graffitwelt





Naxos Jugendladen


Sprühkreide zur Klimaschutzdemo

Sicher, etwas unausgegoren und widersprüchlich. Wie s eben läuft, wenn Schüler ihre ersten Demoerfahrungen machen.Und auch bei den Kids die noch keine Erfahrung mit Politik haben, sind natürlich viele einfache Lösungsvorstellungen in. Umso mehr, wenn man die Moral auf seiner Seite hat. Nun die werden auch älter, und sind dann anderweitig beschäftigt. Dann bleibts halt ne Erinnerung, auch mal dabeigewesen. Hört sich nicht so nett an, nur kennt man das ja von diversen Bewegungen.




Donnerstag, 4. April 2019

Frankfurts Graffitiwelt

Protest für Sitzfreiheit.


In der Schule. ;-)

Protest gegen Entfernung der Sitzubänke in
Sachsenhausen.



Auftrag Farbauftrag

Dienstag, 26. März 2019

Wir sind keine Bots.

Samstag lief auch in Frankfurt die Demo gegen Artikel 13. Rettet das Internet. Diesmal ging es um Uploadfilter und bei gutem Demowetter kamen die PC Menschen mal an die frische Luft. Nein, zumeist sahen sie nicht aus wie man sich Nerds so vorstellt. Können so 7 – 10 000 gewesen sein. Der Zug am Main lang schien kein Ende zu nehmen, angeführt ausgerechnet von der Partei. Die zusammengebastelten Poster verrieten einiges über das Fernsehprogramm. Patrick Seestern mußte mit auf die Demo. Ausgerechnet der. Ja, die Generation, die eher mit Comics aufwächst als mit linken Klassikertexten.
Viel an Polizei war nicht zu sehen. Die hielt sich bei der Demo gegen Rechtsruck auf. Die galten als bedenklicher und das war schon ein Unterschied. Da waren die Szenelinken vertreten, die eben immer dabei sind. Für die Demospitze hatten sie sich ja was ausgedacht. Nein, es sah nicht nach Regen aus, man könnte es angesichts der Regenschirme fast glauben. Nur die übliche Faceparanoia. 
Refugees are welcome here, war zu hören. Na klar, das auch.
Ja und am Paulsplatz trafen sie sich, ohne sich groß voneinander stören zu lassen. Bürger lasst das Glotzen sein, war zu hören. Von den Artikel 13 Demonstranten die Antwort. Könnt ja rüberkommen. Genau, so etwa. Doch man blieb gern unter sich. So zog die Demo gegen Rechtsruck weiter und dann lief auch die Zensurdemo los. 
Ja sicher, Kurdendemo war auch noch und auf der Zeil solls noch n Flashmob gegeben haben. Mir haben zwei Demos gereicht. Hab einige Pics gemacht und umbringen muß ich mich nicht für.















Rettet unsere Katzenvideos.




Kontrast ;-)


Die Demo gegen Rechts.

Regen war nicht zu befürchten, nur Fotographen.
Und die fürchten manche wie .... na ihr wisst 
schon.









Die Partei.

































An der Hauptwache nochmal die Demo
gegen Rechtsruck.