Mittwoch, 20. Juni 2018

Rattenfänger

Ok, das ist etwas gemein, aber unfair. ;-)

Die Rattenfänger sind wieder unterwegs. Und wenn Scientology irgendwo auftritt, dann wird geklotzt und nicht gekleckert. Was an dem Zelt an der Hauptwache auffällt, plus den Medienaufbau innen, es wurde an nichts gespart. Geld haben wir.  Woher ist ne andere Story. Nun gut, hier geht es gegen die böse Psychiatrie und nicht daß es an der nichts zu kritisieren gäbe. Allerdings ist bekannt, daß ihr Gründer der Hubbard unter der Paranoia litt, die Psychologen hätten es auf ihn abgesehen und würden ihn nach dem Leben trachten. Nun ist der zwar schon lange tot, aber seine Paranoia scheint bis heute verpflichtend zu sein. Und so wirbt die Sekte wieder mal, wenn auch etwas verdeckt. Im ausliegenden Flyer wird unauffällig drauf verwiesen, daß dieser Verein eine Gründung von Scientology ist. Also den bösen Namen erstmal zurückstellen und die Leut mit dem Thema anfüttern. Möglicherweise finden sich welche die ihre Daten rausrücken, die mehr wissen wollen und denen man dann nette Kurse anbieten kann. Ist ja bekannt, wie die arbeiten. Nun wer nicht weiß wohin mit seinen Geld und Angst hat, es zu verlieren. Scientology hat die Lösung. Danach mußt dir um dein Geld keine Sorgen mehr machen.

Siehe auch: Frankfurter Rundschau - Fragwürdige Kritik an der Psychiatrie




Dienstag, 19. Juni 2018

Funny

So, das soll also lustig sein? Nein, es ist nichts passiert, wir berauchen weder Notarzt noch Rettungswagen. Da war nur jemand etwas schlampig. Lässt die halben Kleiderständer einfach so rumliegen. Und ich hab nichts Besseres zu tun als das zu fotographieren und für witzig zu halten. Ne echt.

Montag, 18. Juni 2018

Abriss

Die seit langem leere Anlage unweit von Samson wird nun plattgemacht. Aber reicht die Ansicgt von außen nicht? Was gibt es da noch zu holen? Nun Hallenansichten die in kurzer Zeit nur noch auf Fotos existieren. Ist es nötig deswegen nochmal reinzulatschen? Möglicherweise nur um Bilder zu machen, die sich in Kürze nicht mehr machen lassen. Ok, ich geb s ja zu. Lost Places ablichten hat was Irrationales an sich. Wozu soll das gut sein und was will man mit den Fotos beweisen? Das man drin war? Die Stimmung ist ohnehin nicht wiederzugeben. Es ist immer das Gleiche. Die Anlage schläft. Stör sie nicht. Weck keine Geister auf. Verhalte dich ruhig denn du bist nur geduldeter Besucher. Dieses gespenstische Gefühl kennt nur, wer solche Lost Places besucht hat.









Sieht doch noch gut aus. ;-)


























Haustechnik




Was ne Aussicht.

Graffiti vor m Fenster.











Bildunterschrift hinzufügen
















Panoramapic